Sicherheit in Konz

Sicherheit ist ein Gefühl, das großen Einfluss auf das Leben von Menschen hat. Nur wer sich sicher fühlt, kann sich frei entfalten.

Ich möchte, dass alle Konzer Bürgerinnen und Bürger sich sicher fühlen und frei entfalten können. Nur dann kann gesellschaftlicher Zusammenhalt gedeihen. Um dies zu gewährleisten, werde ich nach meiner Wahl eine Sicherheitsinitiative in Konz starten.

Beginnen soll diese Initiative mit einer großen Bürgerbeteiligungsmaßnahme. Ich möchte wissen, an welchen Orten sich Konzer Bürgerinnen und Bürger sicher fühlen und wo es Probleme gibt.

Sicherheit ist – wie oben erwähnt – ein Gefühl. Gefühle entstehen nicht nur durch Fakten, auch Ahnungen und Ängste spielen eine Rolle, unabhängig davon ob sie begründet sind. Im zweiten Schritt möchte ich daher, gemeinsam mit der Polizei die Fakten klären und den Bürgerinnen und Bürgern vermitteln. Ich möchte aufzeigen, wo das Gefühl der Bürgerinnen und Bürger stimmt und wo Ängste fehl am Platze sind. Ich möchte tatsächliche von gefühlten Gefahrenstellen unterscheiden können.

Im dritten Schritt möchte ich dann gemeinsam mit Experten erarbeiten, wie tatsächliche Gefahrenstellen sicher gestaltet werden können und wie gefühlte Gefahrenstellen verändert werden können, um das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Oft ist es beispielsweise bereits hilfreich, dunkle Wege besser auszuleuchten. Zudem möchte ich über nützliche Initiativen wie das Heimwegtelefon aufklären.

Ich möchte, dass sich alle Konzerinnen und Konzer wieder sicher fühlen können.